Verwendung und Gefühl von Hexahydrocannabinol HHC

Heutzutage wird Marihuana häufig für medizinische Zwecke verwendet. Das hat viele Vorteile, aber auch Risiken. Eines der bekanntesten Cannabinoide in Cannabis ist Hexahydrocannabinol (HHC). Es wird für medizinische Zwecke verwendet, weil es zu den wirksamsten gehört. Aber es ist auch eines der Cannabinoide, das die meisten Kontroversen hervorruft.

Als Nebenwirkung ist es in vielen Regionen verboten.

Darüber hinaus wurde nur eine kleine Anzahl der Pflanzen mit über 100 Cannabinoiden gründlich untersucht, um festzustellen, wie sie funktionieren. HHC ist jedoch einer der effizientesten.

KANN HHC SIE HOCHGEFÜHLEN?

Nur weil etwas Spaß macht, heißt das noch lange nicht, dass es dich berauschen kann. CBD ist schließlich nicht psychoaktiv, dennoch integrieren viele Nutzer es in ihre tägliche Routine.

Macht HHC Sie also high? Die kurze Antwort lautet ja – aber nicht so, wie es Delta-9 THC in Marihuana tun würde. Es wird ein THC-ähnliches High erzeugt, das jedoch nicht so intensiv ist. Es scheint zwischen 70 % und 80 % weniger stark zu sein als herkömmliches Delta-9. Einige halten es für stärker oder gleichwertig mit Delta-8.

Benutzer beschreiben es als eine euphorische Art von High. Insgesamt ist das Gefühl unglaublich entspannend. Es ist eine großartige Möglichkeit, Ihren Tag zu beginnen oder zu beenden, je nach persönlicher Vorliebe.

WIE FÜHLT SICH DAS HHC-HIGH AN?

Wenn Sie eine detailliertere Erklärung wünschen, was Sie erwartet, während Sie high von HHC sind, haben wir für Sie gesorgt! Die meisten Menschen berichten, dass HHC für eine allmähliche Stimmungssteigerung sorgt. Es stimuliert eine Steigerung der Aktivität stärker als andere THC-Produkte dies normalerweise tun. Während es dazu führen kann, dass sich die Wahrnehmung und Ihr Kopfraum verändern, überholt es Ihre Fähigkeit, die Kontrolle zu behalten, nicht vollständig. Klingt vertraut oder?

Ein Delta-8-THC-High ist dem eines HHC-Highs sehr ähnlich! Wenn Sie sich erinnern, ist ein Delta-8-High eine mildere Erfahrung als Ihr typisches Delta-9-High. Sie spüren das volle Potenzial eines psychoaktiven THC-Highs, aber ohne die damit verbundene Paranoia und andere nachteilige Nebenwirkungen. Ein HHC-High ist einem Delta-8-High insofern sehr ähnlich, als Sie im Vergleich zu Delta-9-THC in einer wenn auch milderen Form gebacken werden.

Gibt es also einen wirklichen Unterschied in den psychoaktiven Highs zwischen HHC und Delta-8? Irgendwie!

Ausgehend von einer völlig subjektiven Erfahrung (denken Sie daran, dass jeder Cannabinoide anders verarbeitet – daher kann die Erfahrung des Eighty Six-Teams von Person zu Person stark variieren), fühlt sich das HHC-High sehr wie eine echte Sativa an, während sich das Delta-8-High anfühlt sehr wie eine Indica oder ein indicadominierter Hybrid.

Das HHC-High liefert mehr oder weniger ein energetisches High bei Tagesaktivitäten, während Delta-8 eher ein vollmundiges Schmelzgefühl auf der Couch ist. Beide sind unglaublich entspannend, beide machen Sie deutlich high und beide vermeiden Paranoia und andere Nebenwirkungen, die typischerweise bei der Verwendung von traditionellem Delta-9-Cannabis auftreten.

Also, okay – Sie haben Ihren HHC-Geschmack Ihrer Wahl gewählt. Was genau muss passieren, damit du dich so fühlst, wie du es tust? Es ist ziemlich einfach! Der Beginn des HHC-Hochs folgt typischerweise der Bioverfügbarkeit der von Ihnen gewählten Konsummethode. Da es sich bei den HHC Disposables der White Series um Wegwerf-Vapes handelt, ist die Bioverfügbarkeit eines Inhalationsprodukts ziemlich schnell.

Vom Zeitpunkt des Einatmens bis zu dem Moment, in dem Sie beginnen, die Wirkung zu spüren, dauert es normalerweise zwischen einer und fünf Minuten. Ähnlich wie bei jedem anderen Inhalationsprodukt, unabhängig davon, ob Sie Blumen rauchen oder verdampfen, hält das High höchstens ein paar Stunden an. Dabei behalten Sie die volle Kontrolle über Ihren Verstand! Klingt nach einer Art No-Brainer-Erfahrung, oder?

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.